MENU


Blog - Was sagen Sie dazu?

Wir laden Sie herzlich zu einem Dialog ein. In diesem Blog informieren wir Sie nicht nur über „Kirchheim 2030“, sondern suchen auch das Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern von Kirchheim, Heimstetten und Hausen. Machen Sie also gerne von der Kommentarfunktion Gebrauch und treten Sie mit uns in den Dialog.

Um eine konstruktive Kommunikation zu gewährleisten, halten Sie sich bitte an die Etikette für Kommentare.

Infoabend zu Kirchheim 2030: Möglichkeit sich einzubringen

Bei Kirchheim 2030 steht der nächste Schritt an: Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB. Interessierte Bürger erhalten bei einem Infoabend am Donnerstag, 15. März, um 19 Uhr in der Silva-Grundschule zu dieser Möglichkeit des Mitwirkens ausführliche Details.

Ziel dieses gesetzlich vorgeschriebenen Verfahrensschrittes ist es, Bürgerinnen und Bürger über die Ziele, Zwecke und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu informieren und ihnen die Handhabe zu geben, sich einzubringen. Damit soll sichergestellt werden, dass Kirchheim 2030 weiterhin von einer großen Zustimmung geprägt wird.

Schon jetzt hat das Planungsbüro bgsm, das vom Gemeinderat mit der Erstellung des Bebauungsplan beauftragt wurde, viele Anregungen und Hinweise aus der Bevölkerung in einen Vorentwurf eingearbeitet. Auch weiterhin wird eng mit Institutionen, Behörden und Bürgern zusammengearbeitet, um Anregungen aufzunehmen, Ideen zu diskutieren und Vorstellungen zu erörtern. „An Kirchheim 2030 arbeiten wir mit aller Kraft sowie mit Umsicht und Gewissenhaftigkeit. Die in den vergangenen Wochen und Monaten aufgezeigten Vorschläge wurden aktiv aufgenommen und wo möglich direkt umgesetzt“, erklärt Erster Bürgermeister Maximilian Böltl. Für ihn ist der stetige Dialog mit den Bürgern wichtig, denn jeder konstruktive Hinweis trägt dazu bei, eine hohe Qualität in der Planung zu erreichen.

Kirchheim 2030 liegt im Zeitplan. Nach dem Aufstellungsbeschluss im September 2017, dem Erstellen des Vorentwurfs und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange steht nun die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung an. Der am 5. März 2018 vom Gemeinderat gebilligte Vorentwurf mit den allgemeinen Zielen und Zwecken der Planung liegt in der Zeit vom 15. März bis 9. Mai 2018 im Bauamt der Gemeinde Kirchheim öffentlich aus. Eine Einsichtnahme in die Planunterlagen ist auch im Umweltamt der Gemeinde möglich. Ein barrierefreier Zugang zum Umweltamt ist gewährleistet. Informationen finden Interessierte auch auf der Homepage der Gemeinde www.kirchhheim-heimstetten.de .

Nach Ablauf dieser Frist wird der Planentwurf überarbeitet. Weitere Schritte sind die formelle Öffentlichkeitsbeteiligung zu Beginn 2019 und die Abwägung der Stellungnahmen. Voraussichtlich im Herbst 2019 wird Baurecht vorliegen, dann können die ersten Bauanträge gestellt werden.

Seien Sie bitte
freundlich, ehrlich und seriös!

1. Seien Sie freundlich
und ehrlich

Behandeln Sie andere Teilnehmer bitte so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Vertreten Sie Ihre Meinung und argumentieren Sie auch gerne hart in der Sache, aber bitte ohne persönliche Angriffe auf Personen und andere Teilnehmer. Auch wenn die Kommunikation an dieser Stelle nicht von An­ge­sicht zu Angesicht geschieht, treffen alle Ihre Äußerungen Ihre Mitmenschen.

2. Seriosität

Bitte unterlassen Sie im seriösen Umfeld vulgäre oder zweideutige Anspielungen. Dies gilt natürlich auch für rassistische oder diskriminierende Aussagen. Wir behalten uns vor, solche Äußerungen aus den Blogkommentaren zu entfernen. Eine offene Diskussion ist erwünscht – je­doch sollte sie den entsprechenden Ton wahren.

3. Löschen von Kommentaren

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns das Recht vorbehalten, Kommentare zu bearbeiten oder zu löschen, die die Kommunikationskultur verletzen, die sich nicht auf die Beiträge beziehen oder die einer sachlichen Diskussion zuwiderlaufen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Kommentare selbst verantwortlich.