vom 27.07.2017
Das Verkehrsplanungsbüro Transver hat auf Grundlage der aktuellen Verkehrszahlen (März 2017) eine Simulation der Ampellösung am Kirchheimer Ei erstellt. Einmal zur morgendlichen Höchstbelastung und einmal zur abendlichen Höchstbelastung. Ergebnis: Die Leistungsfähigkeit der Kreuzung steigt von der schlechtesten Kategorie F auf die drittbeste Kategorie C.